Elfter Newsletter des Helfer-Stabs

 

Wir haben uns bei den Organisationen umgehört, die derzeit im Wiederaufbau aktiv sind!

 

Hier sind die Antworten:

Zuerst geben wir die Einladung der Dachzeltnomaden weiter: Am 29. April gibt es auf dem neuen Helfer-Camp 2.0 der fleißigen Camper auf dem alten Sportplatz in Rupperath einen Tag der offenen Tür! Ab 13 Uhr könnt ihr das neue Camp besuchen und ab 18 Uhr gibt es eine ordentliche Einweihungsparty! Seit 9 Monaten sind die Dachzeltnomaden in der Katastrophenhilfe im Flutgebiet aktiv und möchten sich mit diesem Fest für die große Unterstützung bedanken, die sie bei ihrer Arbeit erfahren haben.

Lohmar hilft ist nach wie vor im Ahrtal unterwegs und fühlt sich dort sehr verbunden. Sie arbeiten eng u.a. mit der AHRche und dem Spendenverteilzentrum Gelsdorf zusammen und versorgen so Helfer und Betroffene mit Lebensmitteln und Spenden.

Die AHRche e.V. ist derzeit in vielen unterschiedlichen Bereichen aktiv: Im Bereich Jugendarbeit unterstützen sie aktuell die Gestaltung des Skateparks in Bad Neuenahr und fördern den Auf- und Ausbau der Jugendtreffs in Kreuzberg und Rech. Aber auch im sozialen Bereich ist die AHRche aktiv: Finanzielle Unterstützung gab es für das Dorffest in Mayschoss, der Beratungsbus steht weiterhin zur Verfügung und das Sporthallenzelt wird vom TUS Ahrweiler fleißig genutzt und verwaltet. Und auch im Wiederaufbau hilft die AHRche mit, indem sie die Materialausgabe in Altenburg mit ihrem Know-How und einer Werkstattsoftware unterstützt.

Ebenfalls im sozialen Bereich ist der Verein Schrittchen für Schrittchen e.V. aktiv. Die im Bereich der Seelsorge in Krisen und Trauerfällen erfahrene Helfer unterstützen im Ahrtal Familien mit Kindern und sammeln fleißig Spenden für den Wiederaufbau durch den Verkauf von Flutlichtern gegen das Vergessen. Mit den so gesammelten Spenden erfüllen sie dann „Herzenswünsche“ der Betroffenen.

Das Helfer-Shuttle macht auch weiter mit den Frühlingsaktionen, die diesen und nächsten Samstag (23. und 30. April) weiterhin stattfinden, um mehr Farben und Blumen ins Ahrtal zu bringen. Blumi von Blumi Floristik aus Köln hat auch so einige Blumen im Tal gepflanzt und trägt so zu einer ganz eigenen BundesgAHRtenschau bei! Außerdem sammelt er Spenden mit dem Verkauf von Wein und Gitarren, die er dann u.a. nutzt, um Veranstaltungen für Kinder im Tal zu unterstützen.

 

Und was macht der Helfer-Stab?

Im letzten Newsletter haben wir ja schon ausgiebig erzählt, was wir aktuell alles machen, deshalb hier nur ein kurzes Update: Der HelferStab ist seit Mittwoch mit dem Projekt „Aufsuchende Hilfe“ im Tal unterwegs und besucht viele Betroffene, um herauszufinden, ob und wo noch Hilfe gebraucht wird, wie es den Menschen geht und wie sie unterstützt werden können. Haus für Haus, Straße für Straße soll so ein umfassendes Lagebild entstehen, das einen Eindruck davon verschafft, was die Menschen aktuell brauchen. Außerdem stellen wir gemeinsam mit Wir Hessen helfen und Eifel für Eifel Bürgerautos in Mayschoss zur Verfügung, die kostenlos geliehen werden können – bei Bedarf einfach unter 0800 133 66 oder per Mail bei zentrale@helfer-stab.de in der Zentrale melden!

In zwei Wochen erscheint die nächste Ausgabe unseres Newsletters mit weiteren Infos über die freiwillige Hilfe – wenn auch ihr in unserem nächsten Newsletter über eure Fortschritte berichten möchtet, schickt uns einfach eure Infos!

Bis dahin wünschen wir euch allen weiterhin viel Erfolg und eine gute Zeit!

Liebe Grüße und einen schönen Tag!

 

 

 

Anmelden beim Helfer-Stab Newsletter

0800-133 66 66